Nachrichtenticker

10 Obscure Tales From Hiroshima und Nagasaki

Geschichte

Elizabeth S, Anderson

In diesem Jahr ist der 70. Jahrestag der ersten Atombombe als ein Akt des Krieges. Die zweite Atombombe explodierte nur wenige Tage nach dem ersten. Hiroshima und Nagasaki, die Opfer dieser Atombomben, haben eine Menge von erzählten Geschichten von diesem berüchtigten Vorfall zu erzählen.

10 Die Go Tournament 1945

10_ThinkstockPhotos-184060943

Am 6. August 1945 etwa 11 Kilometer (7 mi) außerhalb Hiroshima, eine Go-Spiel zwischen Utaro Hashimoto und Kaoru Iwamoto war geplant stattfinden. Der Schauplatz des Spiels wurde auf Drängen der Polizei an den Stadtrand von Hiroshima verschoben, weil ein Flugzeug der Alliierten ließ Flugblätter warnen die Menschen in Hiroshima zu einer neuen Art von Bombe dabei, verwendet werden.

Wenn die Bombe, deren Auswirkungen wurde an der Spielstätte zu spüren. Fenster zerbrochen, und einige der Spieler, Zuschauer und Beamte wurden verletzt. Wahrscheinlich dachte, es war eine der zahlreichen anderen Bomben, die das Chaos verursacht, die Spieler weiterhin mit ihrem Spiel nach der Mittagspause. Erst nach dem Spiel die Spieler erkennen die verheerenden Auswirkungen der Atombombe. . Iwamoto war durch das, was er an diesem Tag, dass er vom Spielen Go professionell im Ruhestand und widmete sein Leben der Förderung des Friedens sah betroffen

9 Die gespeicherten Cities: Kyoto und Kokura

9_ThinkstockPhotos-101794903

Kyoto wurde als eines der möglichen Ziele der aufgeführten Atombombe. In der Tat war es an der Spitze der Liste. Die Stadt wurde von Henry L. Stimson, der Sekretär des Krieges unter der Roosevelt-Regierung, der am Kyoto Streichung von der Liste bestand gespeichert. Stimson, der Kyoto zweimal vor, dass gewesen war, gab eine Reihe von offiziellen Gründe, warum Kyoto sollte von der Liste gestrichen werden. Allerdings fühlte Stimson eine persönliche Verbindung mit der Stadt, angeblich, weil er seine Flitterwochen dort hatte.

Die andere Stadt vor dem Zorn der Atombombe war Kokura gespeichert. Kokura war die Stadt “Fat Man” wurde in erster Linie für gedacht. Bocks Car flog über Kokura dreimal, wartet auf einen klaren Himmel. Obwohl die Crew hatte eine Radar Sperre auf Kokura, wurde ihnen befohlen nicht, die Bombe fallen, sofern sie nicht visuell die enorme Waffenfabrik, die ihre eigentliche Ziel war, zu identifizieren. Bocks Car gab schließlich auf Kokura und zog nach seinem sekundären Ziel Nagasaki. Zwar gab es auch Wolken über Nagasaki, sie waren nicht genug, um die Stadt zu retten.

8 Die Hibakusha

Die hibakusha sind die Überlebenden der Atombomben. Die Bezeichnung hibakusha bedeutet wörtlich “Explosion betroffenen Menschen.” Ein Press Sache der hibakusha , nachdem die Atombombe Blasten war der Diskriminierung sie konfrontiert sind. Es wurde angenommen, dass, da sie der Strahlung ausgesetzt waren, eher bereit, ihre Krankheiten, wem sie in Kontakt kam, waren sie übergeben. Die hibakusha fand es schwierig, Ehepartner zu bekommen, wie die Leute glauben, sie würden nur deformierte Kinder zu produzieren. Sie fanden auch Arbeitsplätze schwer zu bekommen, weil die Arbeitgeber waren der Meinung, dass die hibakusha kann chronische Krankheiten in ihren Arbeitsplätzen zu verbreiten. Um diese Diskriminierung zu vermeiden, einige hatten, ihre Identität geheim zu halten. Die Strahlenexposition sie in der Atombombe Explosion erlitten machte sie zu Bürgern zweiter Klasse. Sie wurden zu medizinischen Testpersonen. Am schlimmsten ist, einige verlorene Familien und Freunde, die das hibakusha vermieden , so viel sie konnten.

Einige der hibakusha nicht Japanisch, mit Mehrheit der im Ausland hibakusha , die aus Südkorea. Vor kurzem hat ein paar südkoreanische hibakusha eingereicht einen Fall vor Gericht gegen die japanische Regierung in der Hoffnung, erkannt und erhalten medizinische Leistungen wie ihre japanischen Kollegen werden.

7 Die Ant-Walking Alligators von Hiroshima

640px-B-29_Enola_Gay_w_Crews

Die “Little Boy”, die über Hiroshima gezündet zerstörte zwei Drittel der Stadt und sofort getötet 80.000 Menschen (40 Prozent der Bevölkerung der Stadt). Zusätzlich zu dieser Zerstörung, es ist eine wirklich beunruhigende Geschichte von den weniger glücklichen Überlebenden. Die hibakusha war es gut, diesen anderen Überlebenden, die als Schrecken beschrieben wurden zurückgelassen durch die Atombombe verglichen.

Bekannt als die “ant-Walking Alligatoren,” diese Menschen überlebt die Atombombe, aber sah nichts, wie Menschen. Ihre Haut vor den Schädel angebraten, so dass sie ohne Augen und nur ein kleines Loch, wo ihre Münder einmal früher. Schlimmer noch, wurden sie in der Regel durch ihre anderen Überlebenden zu vermeiden, die hibakusha . Sie konnten weder sprechen noch schreien, aber der Klang sie gemacht wurde, sagte zu sein, noch schrecklicher als jeder Schrei. Sie wurden angeblich murmeln kontinuierlich ein Ton verglichen zu der Heuschrecken. Ant-Walking Alligatoren nicht zu lange zu überleben und starb kurz nach der Bombenexplosion.

6 The Maltese Falcon

The Maltese Falcon ist ein 1941 Film von John Huston gerichtet. Der Film, der schon zweimal gemacht worden war, wurde an einem Roman mit dem gleichen Namen von Dashiell Hammett basiert. Der Film war die Inspiration hinter den Namen der beiden Atombomben über Hiroshima und Nagasaki gezündet.

Die Atombomben wurden von Robert Serber (1909-1997), einem Physiker, der an der Manhattan-Projekt arbeitete benannt. Serber wählten sie nach ihrer Form zu nennen und von den Zeichen in dem Film inspiriert. “Fat Man” wurde nach Sydney Green Charakter in dem Film, Kasper Gutman genannt, während “Little Boy” wurde nach Elisha Cook Jr. Charakter im selben Film, Wilmer Cook, der Humphrey Bogart Charakter immer als “wenig mit dem Namen bezeichnet Junge. “Der legendäre Film war davor im Fernsehen seit Jahrzehnten in den Vereinigten Staaten wegen der diskreten sexuellen Anspielungen dargestellt verhindert.

5 Die Enola Homosexuell und seine Besatzung

Enola Homosexuell

Die Enola Homosexuell war das Flugzeug, das Little Boy über Hiroshima abgeworfen . Es wurde nach der Mutter des Piloten, Paul W. Tibbets benannt. Tibbets beschloss, es nach seiner Mutter zu nennen, weil sie starke Unterstützung für ihn, als er die Schule verließ, um die Army Air Corps gegen den Willen seines Vaters zu verbinden. Hatte die Bombardierung von Hiroshima nicht wie geplant diesem Tag gegangen, hatte eine andere Zuordnung Tibbets.

Auch wenn die Besatzungsmitglieder der Enola Homosexuell besaß wenig Informationen darüber, was die Atombombe war alles über sie gilt auch nützlich, um die japanischen erfasst wurden. Der Flugarzt übergeben Tibbets 12 Pillen von Cyanid. Diese waren dazu gedacht, von Tibbets und seine Besatzungsmitglieder getroffen werden, wenn ihr Flugzeug wurde abgeschossen werden. Tibbets wurde gesagt, er müsste alle Besatzungsmitglieder, die die Pille nehmen weigerte zu töten. Zum Ausdruck zu viel Optimismus, gehalten Besatzungsmitglied Robert Lewis eine Packung Kondome mit ihm zu feiern, nachdem ihre Mission erfüllt wurde bedeutet.

4 Die Teikoku Bank Vault

Grunge Banktresor

Wenn die Atombombe auf Hiroshima abgeworfen, verwischt es alles in den Weg stellt. . . außer dem Gewölbe der Teikoku Bank. Die Tresortüren wurden aus Stahlbeton gefertigt und waren angeblich so stark wie ein Luftschutzbunker. Sie wurden von der Mosler Safe Company in Ohio hergestellt. Die Türen Ruf führte zu einem Ansturm von Ausländern und Touristen in das Depot.

In einem Schreiben vom 22. Mai 1950 zu sehen, der Manager des Teikoku Banküber schrieb einen Brief an den Mosler Safe Company. In dem Brief, der Manager erinnert Mosler, dass die Tresortüren für Teikoku wurden im Jahr 1925 Er erklärte, dass die Atombombe nur beschädigt die Oberfläche der Tresortüren, so dass Bargeld und wichtige Dokumente in einwandfreiem Zustand. Nach dem Schreiben, fünf Jahre später, die beschädigten Tresortüren war repariert worden. Zusammen mit dem Brief, schickte der Manager Souvenirs von der Bank mit seinen aufrichtigen Dank.

3 Die Bocks Car und seine Besatzung

3_Bocks-Car-worben-Flug-Crew

Die Bock Car war die B-29-Bomber, die Fat Man über Nagasaki abgeworfen. Das Flugzeug wurde von Generalmajor Charles W. Sweeney pilotiert. Das Flugzeug war nicht in der Lage, den Einsatz des Kraftstoffs in der Reservetank machen aufgrund einer fehlerhaften Kraftstoffförderpumpe. Aber Oberst Tibbets und Sweeney vereinbart, dass der Bocks Car würde weiter mit der Mission zu gehen, da versucht, die Bombe in einer anderen Ebene zu platzieren oder zu reparieren die defekte Tank würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Es wurde vereinbart, dass Sweeney würde nicht mehr als 15 Minuten am Treffpunkt zu nehmen. Sweeney gehorcht den Auftrag.

Sweeney leicht das Drop verpasst. Die Atombombe zerstören konnte nur 60 Prozent der Nagasaki, als Teil der Stadt wurde von nahe gelegenen Hügeln geschützt. Mit der Kraftstoff läuft sehr gering, Sweeney fast nicht machen es zurück in Okinawa. Er feuerte jeden Notsignal zu seiner Verfügung und fast stürzte in eine Reihe von geparkten B-29-Bomber bei der Herstellung seiner Landung. Sweeneys Ungehorsam klare Befehle verärgerte die Behörden, aber er war aus dem Schneider von Generalstabschef für die Strategic Air Forces lassen, General Curtis LeMay, die einfach zu Sweeney sagte: “Du bis f-ED, nicht wahr, Chuck? “

2 Sadako Sasaki und das 1000 Papierkräne

Sadako Sasaki war erst zwei Jahre alt, als die Atombombe auf die Stadt Hiroshima explodierte. Ihre Familie lebte etwa eine Meile von der Stelle, wo die Bombe explodierte. Es gelang ihnen, die Explosion unverletzt entkommen, aber nicht entkommen konnte die schwarze regen, die folgten. Die Familie Sasaki begann Wiederaufbau ihrer beschädigten Leben kurz nach der Bombe, der Geburt, um mehr Kinder, und alles schien in Ordnung.

Eines Tages, als Sadako 12 Jahre alt war, entdeckte sie Lymphknoten auf ihrem Körper. Wenn ein Arzt untersuchte sie, entdeckte er, dass Sadako starb an Leukämie. Während im Krankenhaus, wurde Sadako von einem alten japanischen Legende erzählt, nach denen einer einen Wunsch erfüllt, wenn man 1000 Papierkraniche faltet. Da Papier war selten und knapp, war es schwierig für Sadako, ihren Wunsch zu erfüllen, sondern mit Hilfe von Familie und Freunden, faltete Sadako 1000 Krane und war in der Mitte der anderen, wenn sie weitergegeben werden.

Inspiriert durch die Geschichte von Sadako Sasaki, eine Bewegung begonnen, die bauen die Kinder-Friedensdenkmal im Jahr 1958. Das Denkmal, das ein junges Mädchen trägt einen Papierkran verfügt dazu beigetragen, hat die folgenden Worte darauf geschrieben: “Das ist unser Schrei. Das ist unser Gebet. Für den Aufbau des Friedens in der Welt. “

1 Das Streben nach Frieden

1_ThinkstockPhotos-486357865

Die “Flamme des Friedens” wurde von Kenzo Tange erstellt , Professor an der Tokyo University. Die Flamme wurde entwickelt, um nie burn out und hat seit dem 1. August 1964 war die Gestaltung des Denkmals bedeutet zwei Hände am Handgelenk gedrückt wird, mit Blick auf den Himmel. Die Flamme des Friedens als Symbol gegen die Atomkriegsführung angesehen. Es leuchtet, bis die Welt ohne Atomwaffen.

Die Gesamtzahl der Atombomben heute von Nationen besessen zeigt die Welt nicht frei von Atomwaffen ist jederzeit schnell. Leider haben wir genügend Atomwaffen, um die gesamte Landmasse der Erde zu zerstören. Die Menschen von Hiroshima und Nagasaki glauben, dass die Prüfung Atombomben ist eine Beleidigung für die Erinnerung an diejenigen, die ihr Leben auf die Kernexplosionen verloren. Sie hoffe wirklich, dass die Weltmächte stoppt die Lagerung von Atomwaffen und zu helfen, bewegen sich auf einer atomwaffenfreien Welt.

bestenlisten

Leave a comment

Your email address will not be published.


*